Pädagogische Arbeit

2014_10_29 Innenaufnahmen_86In einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit ist das einzelne Kind Ausgangspunkt der pädagogischen Bemühungen. Jedes Kind verfügt über vielfältige Potentiale. Angeknüpft an diese sowie die Interessenslage der Kinder entwickeln die ErzieherInnen Projekte, bei denen eine ganzheitliche Bildungsarbeit im Vordergrund steht.

Vielfältige Angebote zu Themenbereichen wie Spracherziehung, kreatives Gestalten, Backen, Kochen, Werken, Turnen und Psychomotorik, Musizieren, Singen, Entspannen und vieles mehr gehören zum Kindergartenalltag.

Die Kinder erleben die vorbereiteten Räume als Orte, wo sie forschen und erforschen, entdecken und erleben, experimentieren und werken, gestalten und spielen, beobachten und lernen können.

Der Erzieher hat eine beobachtende und unterstützende Rolle. Er bestärkt das Kind auf dem Weg, seine Fähigkeiten zu entdecken und weiter zu entwickeln sowie sich in der Gemeinschaft als vollwertiges Mitglied zu bewegen. Eine demokratische Konfliktbewältigung sowie die Vermittlung von zwischenmenschlichen Werten sind Kernpunkt der Arbeit in der Sozialerziehung.

Feste und Feiern zu den Jahreszeiten, Ausflüge, eine Übernachtungsfahrt zum Ende der Kindergartenzeit, Spaziergänge und Waldtage sind fester Bestandteil unserer Kindertagesstätte und dienen der Übermittlung von Brauchtum sowie der Erweiterung des Erfahrungsfeldes der Kinder.

Im letzten Betreuungsjahr findet für unsere Vorschulkinder eine intensive Schulvorbereitung statt. Das „Wackelzahnprogramm“ beinhaltet außerdem auch Exkursionen, Ausflüge und ein Abschlussfest, so dass die Kinder nicht nur fachlich, sondern auch emotional gestärkt in die Schule entlassen werden.

Pädagogische Arbeit